Schulabschluss in der Tasche?- Alle Möglichkeiten nach der Schule

So gut wie jeder Schüler sehnt sich nach dem Tag, an dem er sein Schulabschlusszeugnis in den Händen hält, um endlich seinen eigenen Weg bestreiten zu können.

Doch je näher dieser Tag rückt, desto stärker wird auch der Druck eine Entscheidung zu treffen, welchen Weg man einschlagen möchte.

Möchte man erst einmal die Welt erkunden.

Ein Jahr ins Ausland– Work and Travel oder als Au-Pair?

Erfahrungen für das Leben sammeln und ein freiwilliges, soziales Jahr absolvieren.

Oder doch gleich die Karrierelaufbahn ankurbeln und sich für eine Ausbildung oder ein Studium entscheiden.

Hier erfährst du alle Möglichkeiten sowie Vor- und Nachteile!

Ab ins Ausland

Du möchtest erst einmal die Welt sehen, bevor der Ernst des Lebens ruft und ganz nebenbei noch deine Sprachkenntnisse verbessern?

Dann sind diese Möglichkeiten interessant für dich:

Au-Pair

Als Au-Pair wirst du bei einer ausländischen Familie aufgenommen, lebst für üblicherweise mindestens ein Jahr bei ihnen, kümmerst dich um kleine Hausarbeiten und betreust die Kinder.

Eine tolle Form an einem fremden Ort im Ausland zu 100% in das dortige Leben integriert zu werden.

Deine Unterkunft und Verpflegung sind mit deiner Arbeit schon abgedeckt.

Zudem bekommst du ein kleines Taschengeld von deiner Gastfamilie.

In dieser Zeit kannst du dich außerdem mit deiner Zukunft beschäftigen und dich fragen, welche berufliche Richtung, die passende für dich ist.

Au-Pair passt auf Kind am Strand auf

Work and Travel

Arbeiten und Reisen– ein Traum von vielen, den du dir erfüllen solltest, solange es geht!

Hierfür benötigst du neben einem gültigen Reisepass ein entsprechendes Visum wie zum Beispiel das Working-Holiday-Visum in Australien.

Informiere dich bereits ein paar Monate im Voraus für dein jeweiliges Reiseziel.

Das Beantragen des Visums kosten nicht nur einige hundert Euro, sondern benötigt auch Zeit!

Es erwartet dich eine harte, aber unvergessliche Zeit!

Sprachreise

Du möchtest eine Sprache lernen oder perfektionieren?!

Dies kann im späteren Berufsleben von enormer Bedeutung sein!

Mit einer Sprachreise hast du die Chance in einem Land die Landessprache von Einheimischen zu lernen und kannst dort eine Sprachschule besuchen.

Nirgendwo sonst lernt man eine Sprache so gut und schnell wie im jeweiligen Land, oder?!

Du möchtest Spanisch lernen?

Wie wäre es mit einer Sprachschule in Guatemala mitten in Zentralamerika?

Alles Infos darüber findest du hier.

Sprachen lernen im Ausland
Sprachschule in San Pedro in Guatemala

Freiwilligendienst im Ausland

Der Internationale Jugendfreiwilligendienst (IJFD) gibt dir die Chance im Ausland freiwillige, soziale Arbeit zu leisten.

Über World Unite oder auch das Deutsche Rote Kreuz kannst du nach Projekten und Einrichtungen suchen, die weltweit auf der Suche nach engagierten Menschen sind, die Hilfe leisten möchten.

Auslandspraktikum/- ausbildung/ -studium

Du möchtest ins Ausland und hast schon eine konkrete Vorstellung, wo dein beruflicher Werdegang hingehen soll?

Wie wäre es mit einem Praktikum, einer Ausbildung oder gar einem Studium im Ausland?

Auslandsaufenthalt

Einmal die Welt sehen, in den Tag hineinleben, ohne arbeiten zu müssen?

Das ist möglich mit Erspartem!

Je nach Land und Reisekomfort lässt es sich Low-Budget einige Monate problemlos reisen.

Wie du eine Weltreise planst, findest du unter hier.

Freiwillige Arbeit leisten

Es gibt mehrere Arten freiwillige Arbeit zu leisten und ein Jahr positiv und sozial zu nutzen.

Bundesfreiwilligen Dienst

Der Bundesfreiwilligen Dienst, kurz BFD, wurde nach dem Zivildienst 2011 eingeführt.

Du hast die Möglichkeit dich sozial, ökologisch und auch kulturell engagieren.

Eine Altersbeschränkung gibt es nicht.

Start ist üblicherweise im August oder September für ein Jahr.

Ein soziales Jahr leisten

Freiwilliges Soziales Jahr

Das Freiwillige Soziale Jahr kannst du in einem Alter von 16 bis 26 Jahren nach Beendigung der Schulpflicht absolvieren.

Innerhalb von mindestens sechs bis zu 18 Monaten sammelst du hier erste berufliche Erfahrungen und arbeitest in einer sozialen Einrichtung.

Eventuell findest du auch heraus, dass ein sozialer Beruf optimal zu dir passt!

Freiwilliges Ökologisches Jahr

Das Freiwillige Ökologische Jahr wird auch mit FÖJ abgekürzt.

Du arbeitest als Freiwilliger in einer Einrichtung des Naturschutzes/ Landschaft.

Das FÖJ ist besonders interessant für dich, wenn du dich stark für die Natur, die Umwelt und auch den Naturschutz interessierst.

Freiwilligen Dienst im Ausland

Wie oben bereits erwähnt, ist freiwillige Arbeit auch im Ausland möglich!

Ausbildung absolvieren

Mit einer Ausbildung schaffst du ein Fundament für deinen künftige Laufbahn!

Egal wo diese danach hingehen sollte, du hast mit Abschluss einer Ausbildung eine solide Grundlage, die dir niemand mehr nehmen kann und du jeder Zeit darauf zurückgreifen kannst.

Wie du die passende Ausbildung für dich findest, erklären wir dir in dem Beitrag: „Wie finde ich die passende Ausbildung für mich?“.

Studium

Mit einem Studium werden für dich im späteren Berufsleben sämtliche Türen offen stehen.

Hier kannst du deiner Hingabe nachgehen!

Tipps wie du die ideale Studienauswahl für dich triffst, geben wir dir in unserem Beitrag „Was soll ich studieren?“.

Du weißt bereits, was du studieren möchtest und überlegst eventuell ein berufsbegleitendes, also ein duales Studium, zu absolvieren?

Erhalte in unserem Beitrag sämtliche Informationen zum dualen Studieren: Alles zum Thema das „Duale Studium“.

Universität Hörsaal Vorlesung

Berufsvorbereitung

Bei der Berufsvorbereitung, abgekürzt auch BvB, handelt es sich um berufsvorbereitende Maßnahmen, die etwa ein Jahr lang andauern bis ein neues Ausbildungsjahr bzw. Semester startet.

Anhand von deinen herausgearbeiteten Kenntnissen, Fähigkeiten und Eignungen lernst du eine Vielzahl verschiedener, neuer Berufe mit Hilfe von Beratern kennen und durchläufst mehrere Praktika.

Die Berufsvorbereitung hilft dir super dabei eine sicher Entscheidung über deine Berufsauswahl zu treffen!

Plan für beruflichen Weg erstellen

Praktikum

Ein freiwilliges Praktikum bringt immer nur Vorteile mit sich.

Du lernst einen Beruf sowie ein Unternehmen näher kennen und kannst außerdem Kontakte für Jobs knüpfen.

Das erhöht deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt!

Ideal ist ein Praktikum auch dann, wenn du bereits weißt, was du beruflich machen möchtest, aber einen gewissen Zeitraum überbrücken möchtest.

Je nach Dauer wirst du für deine Leistung auch entsprechend vergütet.

Vereinbare dies bereits zu Beginn deines Praktikums, wenn die Rahmendaten in einem Vertrag festgelegt werden!

Job

Nicht immer ist ein Auslandaufenthalt möglich, ein freiwilliges Jahr gewünscht oder Vorstellungen von einer Ausbildung und einem Studium vorhanden.

Eine Zeitlang jobben ist deswegen alles andere als eine schlechte Lehre.

Du wirst direkt in das Berufsleben geschmissen, erfährst tagtäglich wie das normale Arbeitsleben abläuft und lernst, auf was es im Unternehmen und im Umgang mit Kollegen und Kunden ankommt.

Wichtige die viele Studenten noch nach jahrelangem Studieren nicht haben!

Jobben als Florist

Noch einmal die Schulbank drücken

Du hast zwar einen Schulabschluss, aber möchtest mehr bzw. benötigst für ein Studium oder deinen Traumberuf einen höheren Schulabschluss?!

Gebe nicht auf und mache weiter.

Deine Ausdauer wird sich ausbezahlen – denn du kannst alles mit deinen Fähigkeiten erreichen!

Bewerbe dich rechtzeitig bei deiner Wunschschule an der du den Abschluss machen möchtest.

Klassenzimmer

Fazit

Dies waren alle Optionen, die für deine Zukunft nach dem Schulabschluss bereitstehen!

Denk immer daran, dass es ausschließlich auf dich und deine Entscheidung ankommt.

Schlussendlich weißt nur du, was das Richtige für dich ist und niemand anders!

Für welche Möglichkeit hast du dich nach der Schule entschieden?

Lass es uns in einem Kommentar wissen!

Schreibe einen Kommentar

WP Feedback

Dive straight into the feedback!
Login below and you can start commenting using your own user instantly